Koordinierter Ländererlass zur neuen Erbschaftssteuer

Zu dem unlängst geänderten Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht haben die obersten Finanzbehörden der Länder nun auch einen Koordinierten Ländererlass verabschiedet. Wegen der abweichenden Haltung des Landes Bayern zu einigen der Erlassregelungen konnte allerdings nicht wie üblich ein gleichlautender Erlass verabschiedet werden.
Der neue Erlass erläutert im Einzelnen die Anwendung der in der Praxis wichtigen erb-schaft- und schenkungssteuerrechtlichen Vorschriften im Unternehmensbereich, etwa § 13a ErbStG, der die Steuerbefreiung von Betriebsvermögen regelt, § 13b ErbStG, der die Be-stimmung des begünstigungsfähigen Vermögens beinhaltet, oder zum Abschmelzmodell des § 13c ErbStG. Erläutert werden ferner die Reglungen zur Stundung (§ 28 ErbStG) sowie zur Verschonung (§28 a ErbStG). Der 90-seitige Erlass enthält zudem zahlreiche Berechnungsbeispiele.

Anke Buck
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Erbrecht-



Eingestellt am 26.09.2017 von T.Bruns
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)